U16 und juenger - 41. Crosslauf - Serie Zollern-Schwarzwald

Nur noch ...


bis zum Start in Tuningen

Direkt zum Seiteninhalt

U16 und juenger

Presse > Unterkirnach 2107
Leichtathletik
41. Crosslauf-Serie Zollern-Schwarzwald

Toller Laufsport in der U16 beim startet in Unterkirnach


Die  Macher der Crosslauf-Serie Zollern-Schwarzwald, Emil Letzgus  und Bernd Müller waren, wie die Veranstalter des LT Unterkirnach,  über Einsatzwille und Beteiligung der Klassen U16 und jünger mehr als erfreut.

U10
In dieser Alters-Gruppe ist zu berücksichtigen, dass nach den Vorgaben des DLV keine Laufspezialisierung stattfinden sollte. Die Ausbildung dieser Altersgruppe läuft unter dem Sammelbegriff „Kinderleichtathletik“. Was heißt, Kinder dieser Altersgruppe soll die Leichtathletik spielerisch erleben. Trotzdem gibt es bereits in diesem Alter bemerkenswerte Laufleistungen.
Im Eiltempo hasteten bereits beim ersten Kräftemessen die Nachwuchsläuferinnen und Läufer über den aufgeweichten Wiesengrund. Als Tagesschnellster erwies sich dabei Sebastian Schall, LG Tuttlingen-Fridingen (3:23 Min.).  Er gewann den Lauf der M09 vor Dylan Beha vom LT Unterkirnach und Fyn Ernst vom SV Waldmössingen. Auf den letzten Metern eilten diese Kopf an Kopf dem Ziel entgegen. Bei Zeitgleichheit (3:37 Min.) balgten sie in der genannten Reihenfolge die Plätze zwei und drei. Ebenso spannend verlief die Entscheidungen in der M08. Die besseren Beine hatte dabei an diesem Tag Paul Boisorieu, LT Unterkirnach (3:50 Min.) der Cedric Herms, Roggenbachschule Unterkirnach (3:51 Min.) und Noah Benzing, beide Roggenbachschule Unterkirnach auf die Plätzen zwei und drei verwies.
Klasse dabei Melissa Burger von der Roggenbachschule. Sie mischte ganz vorne bei den Jungs mit und gewann den Lauf der W09 (3:53 Minuten) vor Naemi Daubner, TV Neustadt (4:01 Min.) und Maria Mennecke , Roggenbachschule (4:12 Min.). Mit einer klasse Leistung konnte Hannah Gutmann (4:07 Min.), LT Unterkirnach das Rennen der W09 für sich entschieden.

U12
Mit dem Startschuss ergoss sich eine quicklebendig Läuferschar in der U12 über den selektiven Rundkurs beim Grillschopf. Florian Haid, SC Lossburg eilte nach etwa 700m als Erster den steilen Zielhang hinauf. Für ihn blieben die Stoppuhren bei 3:10 Minuten stehen. Damit lag er 3 Sekunden vor dem Zweitplatzierten der M10, Merlin Herms vom LT Unterkirnach. Ebenso knapp gestaltete sich Entscheidung um den Tagessieg der M11. Steven Steinmaier, LG Winterlingen erreichte nach einem energischen Schlussspurt in der Zeit von 2:45 Minuten als erster die Ziellinie. Dicht dahinter Tim Rodinger, FSV Schwenningen (2:50 Minuten), gefolgt von Micha Heinzelmann, SC Lossburg (3:00 Minuten).
Bei den Mädels kam es zum Laufduell zwischen Luise Mattiseck und Adina Daubner. die Nachwuchsathletinnen vom TV Neustadt erreichten diese in der genannte Reihenfolge  als schnellste Läuferinnen dieser Altersklasse das Ziel.  Adina Daubner gewann dabei in der Klasse W10 vor Leni Hirt vom TV Oberndorf (3:19 Min). Luise Mattiseck schaffte den Tagessieg in der W11 vor Salome Rothfuss (3:20 Min.) und Lilli-Marie Moser (3:23 Min.). beide starten für den SC Lossburg.

U14
Keine Kompromisse gab es für Felix Stengel, TV Weilstetten. Was zählte war der Sieg und so gestaltete er von Beginn an das Tempo. Nach (6:04 Min.) sauste er in der U14 als erster über Ziellinie. Damit sicherte er sich den Tagessieg in Unterkirnach vor seinem Vereinskamerad Joshua Scherer (6:26 Min.). In der M13 war es Luca Stepins (6:13 Min.) von der RSG Zollernalb, der sich mit einem druckvollen Tempolauf vor Noah Hirt (6:20 Min.), TV Oberndorf und Aaron Kommer (6:25 Min.)  setzten konnte.
Eine beeindruckende Vorstellung beendete Joelle Bernhardt (7:01 Min.) vom SV Waldmössingen als Tagessiegerin der W13 vor Nadine Hettinger (7:05 Min.) vom TV Weilstetten, Pauline Armleder (7:07 Min.) vom TSV Rottweil.
Für Sophia Kaufmann (7:17 Min.) endete die Hatz über das aufgeweichte Wiesengelände mit dem Tagessieg in der W12. Es folgte Milena Fischer (7:21 Minuten) vom TSV Bisingen und Safien Monrot (7:37 Min.) von der TG Schwenningen

U16
In dieser Altersklasse werden langsam die Weichen für die Spezialdisziplinen gestellt. Für die Sparte Ausdauersport empfielt sich Manuel Gundelsweiler vom TV Villingen. Mit dem Startschuss einteilte der Nachwuchsathlet vom TV Villingen der Konkurrenz. Nach 5:36 Minuten erreichte er als Erster dieser Altersklasse das Ziel. Damit gewann er auch den Lauf der M15 vor Jakob Egle (6:11 Min.) von der LG Baar und Orell Stephan (7:44 Min.) vom SV Waldmössingen. Ein enge Geschichte wurde um die Entscheidung der W14 geschrieben. Im Spurt gewann Lukas Stiepermann (6:19 Min.) vom TV Villingen vor Johannes Storz (6:25 Min.), Tuttlinger Sportfreunde und Jonas Fischer (6:26 Min.) vom TSV Bisingen.
Bei den Mädels U16  setzte Lea Grewin vom TSV Gosheim die Zeichnen. In der Zeit von 6:23 Minuten gewann sie das Rennen der W15 vor der stark verbesserten Charlotta Ressin (6:31 Min.) vom TSV Rottweil. Flora Ames (6:30 Min.) heisst die Siegerin in der W14. Die Nachwuchsathletin von der LG Tuttlingen-Fridingen holte sich damit den Tagessieg vor Luisa Huber von der LG Baar.


Zurück zum Seiteninhalt